Verwirrung um Trauerhalle

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC07442w.jpg
Friedhof Tiefthal (Foto: E. Schön)

In den letzten Wochen gab es Diskussionen um einen eventuellen Abriss der Trauerhalle auf dem Tiefthaler Friedhof. Bei einer Bürgerversammlung wurde klar, dass die Initiative dazu von der Stadt Erfurt ausging und der Ortschaftsrat einstimmig dagegen war. Inzwischen hat sich die Situation insofern geklärt, als die Trauerhalle in das thüringische Denkmalbuch aufgenommen wird. In einem Schreiben vom 10.09.2021 an Frau Susanne Röhn, die dies beantragt hatte, schreibt das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie: „Die Trauerhalle ist wesentlicher Bestandteil des Kirchhofs und damit klar Bestandteil des Kulturdenkmals ‚Kirche St. Peter und Paul in Tiefthal mit Ausstattung, Kirchhof, Einfriedung und historischen Grabsteinen‘. Dieses Kulturdenkmal gemäß § 2 Abs. 1 ThürDSchG bildet eine Sachgesamtheit aus seinen Einzelteilen, wird seit dem 30.09.1975 als Denkmal geführt und wurde 1990 nochmals bestätigt. Eine entsprechende Ergänzung dieser Eintragung ins Thüringische Denkmalbuch mit Erwähnung der Trauerhalle wird demnächst vorgenommen.“

Abschied von Christian Paschold

Fotos vom Abschiedskonzert
Fotos: E. Schön

Am 9. Juli 2021 fand vor dem Haus von Christian Paschold ein Abschiedskonzert mit Gerd Krambehr und Jens Hichert statt. Langjährige Freunde erinnerten an ihn. Zum Konzert war auch der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow erschienen, der den Künstler ebenfalls seit Jahren kannte und schätzte.

Das Werk soll durch die Christian-Paschold-Kulturstiftung (https://www.christian-paschold-kulturstiftung.de) bewahrt werden.

Christian Paschold gestorben

Christian Paschold beim Kunstfest 2015
Christian Paschold 2015 (Foto: E. Schön)

Der Bildhauer und Grafiker Christian Paschold ist am 1. Juni 2021 im Alter von 72 in seinem Haus – der Casa di Artistas – in Tiefthal gestorben. Er war vielen Tiefthalern und Gästen des Ortes u.a. dadurch bekannt, dass er sein Atelier regelmäßig zum Kunstfest für Besucher öffnete. Ohne ihn wird der Ort ein wenig von seinem Charakter verlieren.

Einen sehr persönlichen Nachruf von Michael Keller finden Sie in der Thüringer Allgemeinen (Artikel kostenpflichtig).

1 2 3 4